Suche
Suche Menü

Alternativen zu PowerPoint

business presentation template set.powerpoint template design backgrounds

PowerPoint ist der Platzhirsch im Bereich Präsentationssoftware. Wer sich aus der Masse absetzen möchte, kann auf eine Reihe anderer Produkte zurückgreifen. Im folgenden Beitrag haben wir 11 PowerPoint-Alternativen von A-Z aufgelistet und schauen uns fünf davon näher an.

Referate halten

Gute Referate überzeugen durch aussagekräftige Inhalte und greifbare Strukturen. Bei keiner anderen Disziplin im Studium wird so klar erkennbar, dass die Form den Inhalt – und der Inhalt die Form bestimmt. Sehr gute Referenten achten auf die visuelle Aufarbeitung ihres Themas und setzen auf ein klares gestalterisches Leitbild, um die Zuhörer entlang des magischen „roten Fadens“ zu führen. Für die Umsetzung stehen zahlreiche Softwarealternativen zur Verfügung. Im anschließenden Test widmen wir uns einer Auswahl an Präsentationstools, die aus graubärtigen Standardpräsentationen strahlende Erlebnisse formen.

Alternativen zu PowerPoint im Überblick

Als Alternativen zu PowerPoint stehen folgende Programme zu Verfügung.

Bunkr
Decksetapp
Emaze
Google Drive Presentation
Haiku Deck
Keynote
Kingsoft Presentation
OpenOffice Impress
Prezi
Sway
Zoho Show

Fünf empfehlenswerte PowerPoint-Alternativen

Sway

Beim ersten Gedanken an Präsentationen kommt vielen Studenten eine beklemmende Vortragssituation in den Sinn. Die eingeschränkt-gestalterischen Möglichkeiten von MS PowerPoint tragen zur unvermeidlichen Hysterie bei. Was tun, wenn auf dem Präsentationsrechner eine falsche Version vorinstalliert ist oder die verwendeten Schriftarten fehlen? Abhilfe schafft in diesem Fall Microsofts Präsentationsalternative Sway. Als kostenlose PowerPoint-Alternative macht Sway eine gute Figur. Präsentiert wird mit Sway überall dort, wo Internet anliegt. Nach Login auf Sway stehen hübsche Templates zur Verfügung. Unwiderstehlich ist die Möglichkeit interaktive Inhalte in die Präsentationen einzubinden. Geteilt werden Präsentationen über einen Link. Die mobile Verfügbarkeit wird plattformübergreifend garantiert.

Google Drive Presentation

Google bietet mit seinen Webapps ernst zu nehmende Alternativen zu Microsoft Office. Besonders die Möglichkeiten von Google Drive Presentation überzeugen bei genauerer Betrachtung. Ein Google-Account sowie ein aktueller Browser genügen, um eine lebendige Präsentation vorzubereiten und zu präsentieren. Sofern das Referat eine Gruppenleistung darstellt, könnt ihr simultan in Echtzeit am Dokument arbeiten. Google Drive Presentation speichert automatisch auf Google-Servern und steht jederzeit für Mobile und Desktop zur Verfügung. Durch die cleveren Browser-Plugins des Softwaregiganten bleiben auch lokal erstellte Präsentationen immer synchron mit der Online-Version. Praktisch für Studenten: Gedanken über Dateiformate gehören der Vergangenheit an.

OpenOffice Impress

Mit Impress 3 liefert OpenOffice einen soliden Präsentationseditor für Studenten. Die am heimischen Rechner erstellte Präsentation sollte, um Kompatibilitätsprobleme einzudämmen, auf einem OpenOffice-System gestartet werden. Zusatzfunktionen und Templates müssen nachinstalliert werden und genau darin liegt die Krux. Mitgelieferte Templates sind teilweise sehr altmodisch gehalten – hier muss in Eigenregie nachgebessert werden. Studenten, die sich nicht an der Kompatibilitätshürde stören, erhalten mit Impress 3 eine flexible Präsentationssoftware, die über „Impress Remote“ mit dem Smartphone ferngesteuert werden kann und zum freien Download bereit steht. 

Prezi

So unkonventionell wie genial ist der Ansatz der Präsentationssoftware Prezi. Einfach gesagt wird eine übergroße Folie erstellt, auf der durch Vergrößerung und Verkleinerung Ausschnitte in den Blickfokus fahren. Schaubilder aller Größen können mit Prezi bis zum hochauflösenden Detail präsentiert werden. Prezi ist ideal, wenn das Referat durch ein unverwechselbares virtuelles Plakat herausstechen soll.

Zoho Show

Zoho Docs bietet mit Zoho Show eine weitere Präsentationssoftware, die auf dem stark umkämpften Online-Präsentationsmarkt eine gute Figur macht. Ein Zugang zu Zoho Docs ist Grundvoraussetzung für die Nutzung von Zoho Show. Einige Vorlagen existieren und nach dem Abspeichern kann die Präsentation aus dem Browser gestartet werden. Eine interessante Wahl, da Studenten in Teams mit bis zu 25 Teilnehmern auf die Free-Edition zugreifen können.

Fazit:

Das Privileg, brauchbare Präsentationssoftware anzubieten, ist nicht länger etablierten Herstellern vorbehalten. Alle geprüften Programme sind in der Lage professionelle Ergebnisse bereits nach kurzer Zeit zu liefern. Die Bedienbarkeit ist durchweg einfach und intuitiv. Man könnte fast sagen, dass die Wahl der richtigen Präsentationssoftware eine reine Einstellungsfrage ist, wenn da nicht die formalen Anforderungen der Universitäten und Hochschulen wären.

Autor:

Thomas studierte Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Harz in Wernigerode und vertiefte in Fachrichtung B2B-, Logistik- und Marketingmanagement. Arbeitserfahrungen sammelte er im Beck’s Markenmanagment, Bremen. Auslandserfahrungen machte er sowohl in den USA als auch beim Studium an der Business Academy Southwest, Esbjerg (DK). Digitale Aktivierungskampagnen sowie IT-Affinität kennzeichnen sein Profil.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.