Suche
Suche Menü

ROCK YOUR LIFE!

„Mein schönster Moment war es mit anzusehen, wie sich mein Mentee durch meinen Zuspruch langsam öffnete, erkennbar selbstbewusster geworden ist und ich das Feedback bekommen habe, dass wir gut zusammenpassen. Meine Motivation bei ROCK YOUR LIFE! dabei zu sein ist es, dass ich es schön finde für jemanden da zu sein. Ich hatte damals selbst keine Kontakte, die sich um mich in diesem schwierigen Alter gesorgt haben. Da diese Möglichkeit bei mir leider verstrichen ist, möchte ich nun für andere, welche selbst in dieser Phase stecken, da sein.“

Das sind die Worte von Lina, einer Mentorin von ROCK YOUR LIFE! Wernigerode. Sie ist selbst Studentin an der Hochschule Harz und hat sich im 3. Semester dazu entschlossen, der Hochschul-Initiative ROCK YOUR LIFE! beizutreten und ihren Beitrag an die Gesellschaft zu leisten.

Doch was ist eigentlich ROCK YOUR LIFE! (kurz: RYL)?

In letzter Zeit habe ich es so oft erklärt, dass ich die Definition bereits aus dem Effeff kann. Sei es bei neugierigen Verwandten, Studenten oder Unternehmen mit Interesse an meinem Engagement. Seien die Beweggründe noch so verschieden – die Reaktion ist stets gleich: Anerkennung und Respekt vor den Aufgaben, derer sich ROCK YOUR LIFE! annimmt.

ROCK YOUR LIFE! stiftet an mittlerweile 50 verschiedenen Standorten in Deutschland, Österreich und der Schweiz Eins-zu-Eins-Beziehungen zwischen Studierenden und Schülern von Real- und Hauptschulen, welche 2 Jahre gehen. Der Sitz von ROCK YOUR LIFE! ist in München, von wo aus alle Workshops, Trainings koordiniert und finanziert und die Standorte untereinander vernetzt werden. Des Weiteren koordiniert München Anleitungen für die Standorte bzgl. diverser Vorgehensweisen, Schriftstücke wie zB. Flyer, des Corporate Designs und Hilfestellungen für Hochschulmarketing-Aktionen.

Die einzelnen Standorte sind ebenso strukturiert aufgebaut. Jeder Standort könnte auch mit einem kleinen Unternehmen verglichen werden. So besteht das Organisations-Team in der Regel aus Verantwortlichen für das Mentoring, das Fundraising, das Netzwerken, für Evaluationen und für das Marketing. Trotz der strukturierten Organisation besteht das Herzstück aus unseren Mitgliedern, die unsere Vision teilen und ehrenamtlich ihre Zeit und Kraft in diesen Verein investieren.

bildryl1

Struktur des Vereins Rock Your Life!

Welche Vision verfolgt der ROCK YOUR LIFE?

Ganz einfach: Wir sind der festen Überzeugung, dass jede/-r Schüler/-in die Möglichkeiten haben sollte, sich das zu erfüllen, wovon er/sie immer geträumt hat. In jedem von uns steckt ein riesiges Potential und wir wollen jeden dabei unterstützen, dieses zu fördern. Jeder von uns kennt doch dieses Gefühl, dass man Zweifel über sich und seine Zukunft hegt:

„Was kann ich gut? Werde ich nur belächelt, wenn ich anderen meine Visionen anvertraue? Wer hört mir zu und wer baut mich in solchen Momenten der Unsicherheit auf?“ Und vor allem: „Wer spricht mir Mut zu, den Weg so zu gehen, wie ich ihn gerne gehen würde?“

Diese Gedankengänge, welche sich spiralförmig über die Jahre zu Zweifeln an sich selbst und den eigenen Fähigkeiten aufbauen, bringen bedauerlicherweise genug Jugendliche von ihrem Ziel ab. Verstärkt wird diese Situation, wenn Schüler/-innen aus einem bildungs-  und sozialschwachen Umfeld kommen.  In der Hamburger LAU-Studie erwies sich der Bildungshintergrund der Eltern als ausschlaggebender für die Wahrscheinlichkeit eines bestimmten Schulabschlusses als die kognitiven Fähigkeiten der Schülerinnen und Schüler. Und an diesem Punkt kommen wir ins Spiel.

Es gibt genug Studierende – wie Lina -, welche Ähnliches durchgemacht haben und diese Situation bestens nachvollziehen können. Sie sind – ebenso wie der ROCK YOUR LIFE! – daran interessiert, solche Umstände anzupacken und zu Gunsten der Schüler/-innen zu verbessern. Als Studierender kann man wertvolles Wissen weitergeben und auch selber einiges über sich lernen. Es heißt ja schließlich nicht umsonst, dass man mit seinen Aufgaben wächst.  Win – Win.

Wie machen wir das?

Einfach gesagt: an jedem Standort werden freiwillige Studierende bestmöglich mit je einem Schüler gematched. Das passiert in der Regel über ein „Speed-Dating“. Ist diese Hürde genommen werden diverse Workshops gemeinsam besucht. In unserem 2-jährigen Programm sind für Schüler/-innen und Studierende 3 Wochenendtrainings integriert. Hier werden das Kennenlernen und der Austausch zu Fragen in den Bereichen „Potentialanalyse“, „Berufsorientierung“ und „Zielsetzung“ zwischen Mentor und dem Schüler/-in spielerisch angeleitet. Durch Impulse und dynamische Übungen in den Tandems und der Großgruppe wird ein konkreter Input zur weiteren Zusammenarbeit zwischen Mentor und Mentee geliefert.

Die Workshops und Trainings werden vom ROCK YOUR LIFE! finanziert und sind somit natürlich für die Schüler und  Studierenden kostenlos. Das Mentoring selbst wird durch ein deutschlandweites Unternehmensnetzwerk ergänzt, in welchem Partnerunternehmen  diverse Praktikums- und Ausbildungsplätze für die Schüler zur Verfügung stellen. Somit sind Unternehmensbesichtigungen für die Mentoring-Paare ein integraler Bestandteil des Programms.

Diese Aktivitäten/Unternehmungen zielen darauf ab, effektiv zur Berufsfeldorientierung beizutragen. Ebenso sollen dadurch Unternehmen den Vorurteilen gegenüber Bewerbern aus bildungs- und sozialschwachen Schichten absagen. Die Schüler lernen dabei eine Bandbreite an Berufen kennen und können sich leichter für einen/ihren Weg entscheiden. Somit fördern die Unternehmen ihren eigenen potentiellen Nachwuchs. Win – Win, die Zweite.

bildryl2

RYL-Gruppe Wernigerode (Oktober 2016)

Was haben wir bereits erreicht?

Es ist unglaublich mit anzusehen, wie unsere Mentees selbstbewusster werden, sich besser präsentieren  und anfangen an sich zu glauben! Aus Aussagen wie: „Ich will das machen, was meine Eltern später machen und zwar Hartz-IV-Empfänger werden“, wurden bessere Noten sowie eine große Motivation und Chance auf einen Beruf, den sich der Mentee wünscht.

In einem ähnlichen Maß wachsen auch wir Studierenden an unserem Engagement – sowohl die Mentoren hinsichtlich ihrer sozialen Fähigkeiten als auch die Organisations-Mitglieder in Bezug auf das Übernehmen von Verantwortung. Man lernt sich selber besser kennen, wenn man sich sozial engagiert. Und ganz nebenbei kommt dieses Engagement auch im Lebenslauf unglaublich gut an. Ich kann aus eigener Erfahrung sprechen, dass ROCK YOUR LIFE! mich zu meinem Wunschpraktikum gebracht hat, weil mir diese Initiative für das Leben mehr beigebracht hat, als es ein Studium je könnte: Jeder kann alles erreichen, wenn er/sie nur anfängt, an sich zu glauben. Es ist nicht wichtig, wie anstrengend manchmal die Arbeit für die Initiative neben dem Studium ist – das Know-how, was aus der Arbeit gezogen werden kann, ist unbezahlbar!

Daher lautet die Message an alle, die immer noch meine Worte lesen, dass es sich in jeder Hinsicht lohnt, sich sozial zu engagieren. Egal wie klein der Wirkungsradius auch erscheint, er wird größer und größer und am Ende ist man stolz, dass man einem Jugendlichen aus seinem Loch heraushelfen und ihn auf seinen Wunsch-Weg führen und begleiten konnte. Es gibt wirklich nichts Schöneres als danach sagen zu können, dass man ein Grund dafür ist, dass sein Mentee,  der wie eine kleine Schwester oder Bruder geworden ist, sein Ziel erreichen konnte.

Falls ich dich begeistern konnte Teil dieser Bewegung für mehr Bildungsgerechtigkeit zu werden, dann informiere dich einfach unter www.rockyourlife.de.

 

Autor:

Lisa Marie Schelmat

Lisa Marie Schelmat studiert Betriebswirtschaftslehre an der Hochschule Harz in Wernigerode. Bei ROCK YOUR LIFE! engagiert sie sich seit März 2016 als ehrenamtliche Leiterin der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. Kontakt: wernigerode@rockyourlife.de

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Christin Meise

    Dem gesamten Thurm-Team, besonders aber Prof. Dr. Manschwetus ein großes Dankeschön vom gesamten ROCK YOUR LIFE! Wernigerode-Team für die Unterstützung und die Möglichkeit, unsere Arbeit, unsere Vision und unser Herzensprojekt hier vorstellen zu dürfen. Wir freuen uns, wenn unser Konzept durch Ihre Blog regional an Bekanntheit gewinnt und wir noch mehr Schülern und Schülerinnen auf ihrem Weg zur Seite stehen können.
    Mit den besten Grüße,
    Christin Meise
    Vorstandsvorsitzende ROCK YOUR LIFE! Wernigerode e.V.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.