Suche
Suche Menü

Auch in der Forschung muss der Rubel rollen

bikablo Forschung

Die Jagd auf Drittmittel

Über den bekannten deutschen Soziologen Niklas Luhmann erzählt man sich, er habe einst eine Anfrage der Bielefelder Hochschulleitung zum finanziellen Bedarf für die Entwicklung seiner Systemtheorie mit dem knappen Vermerk „Einen Schreibtisch und dreißig Jahre Zeit“ beantwortet. Während es unbestreitbar Forschungsvorhaben gibt, für deren erfolgreiche Umsetzung man wenig mehr als Zeit und einen ruhigen Arbeitsplatz benötigt, braucht man für viele Projekte sowohl in der Grundlagen- als auch in der industrienahen Forschung doch sehr viel mehr – so etwa Personal, Laborräume, technische Geräte oder auch Reise- und Publikationskosten. Aus dem allgemeinen Hochschulhaushalt lassen sich solche Aufwendungen meist kaum finanzieren, woraus sich wiederum die Notwendigkeit für Forscherinnen und Forscher ergibt, ihre Forschungsgelder bei Dritten einzuwerben – die sogenannten Drittmittel, um deren Beantragung, Verwaltung und Verausgabung sich an Hochschulen sehr viel mehr dreht, als man es als Außenstehender vermuten würde. Read more