Suche
Suche Menü

Persönlichkeitstests

Entdecke dich selbst! Mithilfe von professionellen Persönlichkeitstests

Wer bin ich – und wenn ja, wie viele?“ ist eine Frage, die sich nicht nur der Philosoph Richard David Precht (2007) gestellt hat, sondern so oder so ähnlich wohl die allermeisten Menschen ebenfalls.

Den Menschen treibt ein Bedürfnis sich, seine Herkunft und seinen Zweck zu bestimmen – gar zu definieren. So gesellt sich die Frage „Wer bin ich?“ zu den Klassikern „Wo kommen wir her?“, „Was ist der Sinn“ und „Ist da noch Mehr?“ Es existiert eine ganze Industrie, die ihr Geld damit verdient, Menschen eine Antwort auf die großen Fragen des Lebens zu geben.

So groß und vielfältig die besagte Industrie, so groß, vielfältig und teils fragwürdig fallen hierbei auch die Antworten aus. Die Persönlichkeitspsychologie hat allerdings das Potenzial zumindest zum Teil Licht ins Dunkle zu bringen – mithilfe von wissenschaftlich geprüfte Persönlichkeitstests. Auf der studentisch betriebenen Webseite deinetests.de können sie zum Beispiel einen solchen Persönlichkeitstest ausprobieren.

Persönlichkeitstests und die Frage nach dem Sein

Die Frage „Wer bin ich?“ unterscheidet sich nämlich fundamental von den anderen Klassikern. Die moderne Psychologie kann diese relativ genau beantworten. Der Weg dorthin war allerdings ein langer und viele unterschiedliche Persönlichkeitsmodelle und Persönlichkeitstests wurden nur entwickelt, um nach kurzer Zeit widerlegt zu werden.

Inzwischen allerdings verbindet die allermeisten Persönlichkeitspsychologen weltweit eine große Einigkeit in Bezug auf die Persönlichkeitstestung. Zusammenfassend kann behauptet werden: 1. Es gibt eine Persönlichkeit. 2. Die Persönlichkeit der Menschen ist innerhalb von 3 bis 5 Persönlichkeitsdimensionen beschreibbar und 3. Der Einfluss der Persönlichkeit auf unser Handeln sowie Leben liegt bei ca. 9%.  Die Datenlage ist robust und man kann hier von gesicherten Wissen ausgehen. Dies bedeutet allerdings auch, dass Persönlichkeitstests, die andere Konzepte postulieren, als falsch zu betrachten sind.