Suche
Suche Menü

Modellgestützte Marketingplanung nutzt auch Gründungsunternehmen

Start-ups kennen das Problem: Die Produktidee hat Partner, Banken und Investoren überzeugt, der Businessplan steht – über konkrete Marketingaktivitäten steht da allerdings meist nicht viel drin – und nun heißt es, die Markteinführung zu planen. Nicht selten führt das zu schier endlosen Diskussionen des Gründungsteams, allerdings ohne greifbare Ergebnisse. Meine Empfehlung: Gliedern Sie als Gründer oder Gründerin Ihre Planungsüberlegungen in fünf Schritte, und nutzen Sie dabei bewährte Modellansätze der Marketingplanung.

Read more

Präferenzen von Arbeitgebern und Generation Y

Der fortschreitende demografische Wandel führt in Deutschland dazu, dass das Angebot an Nachwuchskräften auf dem Arbeitsmarkt zunehmend begrenzter wird: Hochrechnungen des statistischen Bundesamtes prognostizieren eine Reduktion der erwerbsfähigen Personen von ca. 49 Millionen Personen (2017) auf ca. 44 bis 45 Millionen im Jahr 2030 und auf ca. 34 bis 38 Millionen im Jahr 2060.

Read more

Interaktive Karte informiert über den demographischen Wandel

Kennen Sie die Uckermark? Eine traumhafte Landschaft zwischen Oder und Havel im nördlichen Brandenburg. Ideal zum Radfahren, Wandern, Angeln oder jede Form von Wassersport. Die Wasserqualität ist hervorragend und die Luft ist sauber. Ich habe die Uckermark im Rahmen eines Beratungsauftrages zur Strukturförderung kurz nach der Wende näher kennen gelernt. Daher kenne ich auch die Probleme vor Ort. Sucht man nach strukturschwachen Regionen in Deutschland, so dürfte die Uckermark eine der ersten Adressen darstellen.

Read more

Die SMART-Formel nützt auch Start-ups. Ein Fallbeispiel

Dass Ziele möglichst konkret und realistisch, also „smart“ formuliert sein sollten, steht in jedem Managementlehrbuch. Nicht nur im klassischen Projektmanagement hilft die SMART-Formel bei der Zielplanung, sondern auch bei der Unternehmensgründung – wenn einige Grundsätze beachtet werden. Doch was sind eigentlich SMART geplante Ziele?

Read more

Das Lernen lernen

Lerntechniken, Lernstrategien

Ach, wie entspannt ließe es sich doch studieren, wäre da nicht das vermaledeite Lernen. Den Wenigsten fliegt all das, was es zu wissen und zu können gilt, einfach so zu. Also setzt man sich an den heimischen Schreibtisch, in die Bibliothek oder sucht einen anderen inspirierenden Ort auf, immer mit dem guten Vorsatz, sich durch das Studienmaterial hindurchzuarbeiten. Und wie man sich so tagein, tagaus durch den Stoff plagt, ist das Semester, ehe man sich versieht, schon wieder vorbei. Wer weiß, vielleicht lässt sich ja künftig irgendwann einmal der Lernstoff ganz einfach durch einen Chip einpflanzen. Aber das ist Zukunftsmusik. Derzeit kommen die meisten um das Lernen nicht herum.

Read more

Ohne Mittelbau läuft nichts

Wissenschaftliche Mitarbeiter

Der sogenannte Mittelbau besteht aus den angestellten Wissenschaftlichen Mitarbeitern einer Universität. Die Bezeichnung „Mittelbau“ verweist auf die hierarchische Stellung der Wissenschaftlichen Mitarbeiter zwischen Professoren und Studierenden. Sie haben ein abgeschlossenes Studium, bekleiden aber keinen Lehrstuhl. Als Lehrstuhl wird eine beamtete Professorenstelle bezeichnet, die mit finanziellen Mitteln und Personal ausgestattet ist.

Read more