Suche
Suche Menü

Grundlagen der Statistik: Schiefe und Wölbung

Neben den Maßen der zentralen Tendenz (Zentrum einer Verteilung) und den Dispersionsparametern (Streuung der Werte einer Verteilung um dieses Zentrum), lassen sich Verteilungen auch – wenn dies auch weniger gebräuchlich ist – über ihre Form charakterisieren. Dies kann über die Schiefe (linkssteil/rechtsschief, rechtssteil/linksschief oder symmetrisch) sowie …

Weiterlesen

Grundlagen der Statistik: Dispersionsparameter – Varianz und Standardabweichung

In der dieswöchigen Folge des Statistik-Grundlagenkurses hier im “Wissenschafts-Thurm” befassen wir uns mit der Varianz als dem wichtigsten und meistverwendeten Dispersionsparameter. Die Varianz berechnet sich als die Summe der quadrierten Abweichungen aller Einzelwerte einer Verteilung vom arithmetischen Mittel eben dieser Verteilung geteilt durch die Gesamtzahl der Werte.

Grundlagen der Statistik: Dispersionsparameter – Spannweite und Interquartilsabstand

In unserem heutigen statistischen Grundlagenartikel soll es um die sogenannten Dispersionsparameter bzw. statistischen Streuungsmaße gehen. Diese geben Auskunft darüber, wie die Werte einer Verteilung um deren Zentrum (gekennzeichnet durch ein statistisches Lagemaß) streuen, d.h. ob sie tendenziell eher dicht am Zentrum oder eher weit von diesem entfernt liegen. Warum …

Weiterlesen

Grundlagen der Statistik: Lagemaße – Median, Quartile, Perzentile und Modus

Nachdem wir uns im letzten Statistik-Blogbeitrag ausführlich mit dem bekanntesten statistischen Lagemaß – dem arithmetischen Mittel – befasst haben, wenden wir uns heute weiteren wichtigen Mittelwerten zu – angefangen mit dem sogenannten Median. Bei diesem handelt es sich ebenfalls um ein statistisches Lagemaß, welches – im Gegensatz …

Weiterlesen

Grundlagen der Statistik: Statistische Lagemaße – das arithmetische Mittel

Die statistischen Lagemaße werden auch als Mittelwerte oder Maße der zentralen Tendenz bezeichnet. Sie geben Auskunft über das Zentrum einer Verteilung und sind insbesondere dann gefragt, wenn es gilt, eine Verteilung mit nur einem Parameter zusammenzufassen – wie etwa die Einkommensverteilung mit der Angabe des Durchschnittseinkommens. (Warum …

Weiterlesen

Grundlagen der Statistik: Worin unterscheiden sich diskrete und stetige Merkmale – und wann sind Merkmale häufbar?

Im Rahmen einer statistischen Einführungsvorlesung befasst man sich in der Regel auch mit der wichtigen Frage, nach welchen Eigenschaften man statistische Merkmale bzw. Variablen kategorisieren könnte. Dabei wird meistens die Unterscheidung in häufbare und nicht-häufbare Merkmale sowie in stetige und diskrete Merkmale thematisiert, die deshalb auch Gegenstand des heutigen …

Weiterlesen

Grundlagen der Statistik: Wie unterscheidet man zwischen Nominal-, Ordinal- und Kardinalskala?

Nehmen wir einmal an, uns lägen von einer Untersuchung der Wassertiefe an einem Deich genau zwei Merkmalswerte vor: Die Wassertiefe (1,85 m) sowie die Haarfarbe der Person, welche die Messung vorgenommen hat (blond). Intuitiv wird uns klar sein, dass sich mit dem Wert für die Wassertiefe deutlich …

Weiterlesen

Grundlagen der Statistik: Von Grundgesamtheiten, Stichproben und Merkmalsausprägungen

In den kommenden Monaten wollen wir hier im „Wissenschafts-Thurm“ in einer kleinen Blogserie einen Themenbereich beleuchten, mit dem sehr viele Studierende im Rahmen des Grundstudiums in Berührung kommen: Die Grundlagen der deskriptiven sowie der explorativen Statistik, wie sie in fast allen wirtschafts- und naturwissenschaftlichen Studiengängen unterrichtet werden. Dabei …

Weiterlesen

10 Fehler, die man bei der Erstellung von Fragebögen unbedingt vermeiden sollte

Viele Studierende führen im Rahmen der Erstellung ihrer Bachelor- oder Master-Arbeiten eine empirische Erhebung durch – und dies inzwischen häufig in Form einer Online-Befragung, zu der leider ebenfalls häufig selbstselektiv (und damit nicht repräsentativ – aber das ist ein Thema für einen anderen Artikel) über Facebook, …

Weiterlesen

Kostenlose Alternativen zu SPSS für Studierende – was können PAST, PSPP & Co.?

Wer im Rahmen eines Studiums eine weiterführende Statistik-Vorlesung – wie etwa Marktforschung oder Meinungsforschung – belegt, wird mit großer Wahrscheinlichkeit mit SPSS auch eines der marktführenden Softwareprodukte für die statistische Datenanalyse kennenlernen. SPSS wurde schon 1983 (damals als „Statistical Package for Social Sciences“) als Analysetool für die Sozialwissenschaften …

Weiterlesen