Suche
Suche Menü

Immatrikulation

Studium Immatrikulation bikablo

Jetzt beginnt das Studentenleben

Immatrikulation ist die Einschreibung in das öffentliche Verzeichnis (Matrikel) einer Hochschule. Dadurch werden Sie Mitglied der Bildungseinrichtung und erhalten den Status des Studierenden. Die Immatrikulationsbescheinigung und der Studierendenausweis dokumentieren die Zugehörigkeit zur Hochschule. Das Studentenleben kann beginnen. Herzlich willkommen im Club!

Studium Immatrikulation bikabloFrüher war es durchaus üblich, Menschen gegen ihren Willen als Seeleute zu rekrutieren. Dieser Prozess ist als „Schanghaien“ bekannt. Mit List, Tücke und viel Alkohol wurde den Opfern eine Unterschrift abgerungen, die Sie zu Mitgliedern einer Schiffsbesatzung machte. Die Immatrikulation ist dagegen ein unspektakulärer Vorgang und basiert auf Freiwilligkeit. Am Anfang des Prozesses steht die Suche nach einem geeigneten Studium, einer Hochschule und einem Hochschulort. Wissen Sie schon genau welchen Beruf Sie ausüben wollen, geht es „nur noch“ um die Wahl der geeigneten Hochschule und des Hochschulortes. Anderenfalls müssen Sie unter fast 9.000 grundständigen Studiengängen in Deutschland (ohne Master) Ihr Wunschstudium auswählen.

Hat man ein interessantes Studienangebot gefunden, so gilt es die Voraussetzungen für die Studienaufnahme zu klären. Diese hängen von den Studienformen und der Zulassungsbeschränkung des einzelnen Studienganges ab. Die Hochschulzugangsberechtigung wird durch das Abitur (allgemeine Hochschulreife), die fachgebundene Hochschulreife (fachspezifische Studiengänge an Hochschulen), die Fachhochschulreife (spezifische Studiengänge an Fachhochschulen) oder die Meisterprüfung erworben. Darüber hinaus können Hochschulen auch den Nachweis einer speziellen Eignung verlangen, der durch Tests (z. B. Sprachtest), Aufnahmeprüfung (z. B. sportliche Leistung) oder Arbeitsproben (z. B. Bewerbungsmappe für Kunststudium) zu erbringen ist.

Studium Immatrikulation bikabloWenn Sie sich für einen zulassungsbeschränkten Studiengang interessieren, so müssen Sie sich bewerben. Die Studiengänge Medizin, Tiermedizin, Zahnmedizin und Pharmazie an staatlichen Hochschulen (bundesweiter Numerus Clausus) und etwa 700 Studiengänge mit örtlichem Numerus Clausus werden über die Stiftung für Hochschulzulassung zentral vergeben. Die Bewerbung ist recht unkompliziert und erfolgt online über die Seite www.hochschulstart.de. Zuerst ist eine Registrierung erforderlich, bei der auch ein Benutzerkonto angelegt wird. Es ist möglich, sich für mehrere Hochschulstandorte zu bewerben. Die Studienwünsche sind in eine Reihenfolge zu bringen, beginnend mit dem persönlichen Favoriten an erster Stelle. Am Ende des Verfahrens erhält man einen Ablehnungsbescheid (Sie hoffentlich nicht) oder Zulassungsangebote. Liegen mehrere Zulassungsangebote vor, können Sie die Reihenfolge noch einmal verändern. Nach einer gewissen Frist wandelt sich dann das Zulassungsangebot in eine Zulassung und Sie erhalten einen Zulassungsbescheid.

Studium Immatrikulation bikabloFür alle zulassungsbeschränkten Studiengänge, die nicht über die Stiftung für Hochschulzulassung vergeben werden, ist die Bewerbung direkt an in die Hochschule zu richten. Auch hier endet der Prozess mit dem Ausstellen des Zulassungsbescheides. Dieser Zulassungsbescheid ist aber nicht gleichbedeutend mit der Immatrikulation, sondern er ist lediglich eine Voraussetzung für die Einschreibung. Aufgrund von Mehrfachbewerbungen übersteigt die Zahl der von den Hochschulen versendeten Zulassungsbescheide regelmäßig die Zahl der Immatrikulationen. Die einzelne Hochschule weiß letztendlich nicht genau, wie viele Zulassungsbescheide sich in eine Immatrikulation wandeln. Es gibt zwar Erfahrungswerte bezüglich des Annahmeverhaltens, aber die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Immatrikulationsamt (Studierendensekretariat, Dezernat für studentische Angelegenheiten) erleben diesbezüglich oft Überraschungen.

Für die Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkung entfällt die Bewerbungsphase. Hier können Sie sich direkt für Ihr Wunschstudium bei der ausgewählten Hochschule einschreiben. Egal ob mit oder ohne Zulassungsbeschränkung, wichtig ist die Beachtung der Fristen. Hierfür gibt es keine einheitliche Regelung. Es bleibt Ihnen also nichts anderes übrig, als sich auf den Seiten der Stiftung für Hochschulzulassung und / oder den Informationsseiten der einzelnen Hochschulen im Internet zu informieren.

Die Einschreibung erfolgt immer für einen spezifischen Studiengang. In Einzelfällen kommt es aber vor, dass sich Studierende in zwei Studiengängen immatrikulieren möchten. Die Bedingungen für ein solches Doppel- oder Parallelstudium sind in den Ordnungen der Hochschulen und den Hochschulgesetzen der Bundesländer geregelt.

Studium Immatrikulation bikabloWie vollzieht sich die Immatrikulation ganz praktisch? Im Regelfall ist ein persönliches Erscheinen bei der jeweiligen Hochschule notwendig. Dazu müssen Sie folgende Dokumente mitbringen: Identitätsnachweis (Personalausweis oder vergleichbares Dokument), Nachweis über die Hochschulzugangsberechtigung, Bescheinigung über die Krankenversicherung, Zulassungsbescheid (wenn es sich um ein zulassungsbeschränkten Fach handelt). Weiterhin benötigen Sie Passbilder für den Studierendenausweis. Wenn als Studienvoraussetzung ein Eignungstest o. ä. verlangt wird, sind die entsprechenden Belege ebenfalls vorzulegen. Ausländische Studierende müssen ferner den Nachweis über ausreichende Deutschkenntnisse mitbringen.

Wenn Sie die Immatrikulationsbescheinigung und den Studierendenausweis in den Händen halten, kann das studentische Leben beginnen. Damit sind einige Pflichten, vor allem aber viele Rechte und Vorteile verbunden. Das Recht die Hochschuleinrichtungen (z. B. Bibliothek oder Sportangebote) zu nutzen, die Möglichkeit Ausbildungsbeihilfen zu beantragen oder verbilligte Tarife wie das Semesterticket im öffentlichen Nahverkehr gehören beispielsweise dazu. Die Pflichten ergeben sich aus der Einhaltung der Studien und Prüfungsordnungen. Wichtig ist die Beachtung der darin geregelten Fristen für die Prüfungsanmeldung und die Rückmeldung zum neuen Semester.

Die Studienzeit ist für viele Menschen rückblickend eine der schönsten, interessantesten und inspirierendsten Lebensphasen. Genießen Sie die Zeit und wenn Ihnen die Hochschule oder das Studium nicht gefällt, können Sie wechseln und woanders weitermachen. Eine Möglichkeit, die schanghaiten Seeleuten damals nicht zur Verfügung stand.

Illustration: Ellen Burgdorf auf Basis von bikablo

Autor:

Prof. Dr. Uwe Manschwetus hat seit 1997 eine Professur für Marketing-Management an der Hochschule Harz. Wissenschaftliches Arbeiten und Digitales Marketing sind zwei Schwerpunkte seiner Arbeit.

Schreibe einen Kommentar

Pflichtfelder sind mit * markiert.